Steildach - Bitumen

Gebäude mit flachen und flach geneigten Dächern zählen zur ältesten Bauform. Geringe Dachneigungen stellen erhöhte Ansprüche an die Dacheindeckung. Zur Anwendung kommen Bitumenschweißbahnen mit mineralischer Bestreuung sowie Bitumenschindeln.

bitumen 01Dächer mit Abdichtungen können in einer Vielzahl von Dachformen ausgeführt werden. Das flache oder flach geneigte Dach, als auch gebogene Dächer wie z.B. das Tonnendach oder geneigte Dächer lassen sich zuverlässig mit Abdichtungen herstellen. Der Aufbau abgedichteter Dachflächen kann je nach Anwendung in unterschiedlicher Ausführung erfolgen. Man unterscheidet hierbei die belüftete und nichtbelüftete Konstruktion des Daches. Beim belüfteten Dach bleibt zwischen der Abdichtung und Wärmedämmung ein Luftraum zur Be- und Entlüftung, beim nichtbelüfteten Dach liegt die Abdichtung direkt auf der Wärmedämmung und diese direkt auf der Unterkonstruktion. Bleibt die Abdichtung sichtbar, bietet sich die Möglichkeit der farblichen Gestaltung durch die Verwendung von modernen farbigen Bitumenschweißbahnen. Als Auflage wird heute immer mehr die Begrünung gewählt. Dazu wird eine wurzelfeste Abdichtung unter der Begrünung benötigt. Wir unterscheiden zwischen extensiver (dünne Pflanzsubstratschicht begrünt mit Sedumpflanzen und verschiedenen Gräsern) und intensiver (übliche Gartenbepflanzung eventuell mit kleinen Bäumen) Begrünung.

Bitumenschindeln sind seit Jahrzehnten ein bewährtes Eindeckmaterial auf geneigten Dächern. Speziell auf Wohngebäuden erfreuen sich Bitumenschindeln steigender Beliebtheit. Das Kernsortiment wird in den Formen Rechteck, Biber, Dreieck und Trapez angeboten. Weitere Formen und Farben sowie Kupfer- und Titanzink-kaschierte Schindeln sind verfügbar. Trotz ihres geringen Gewichts verfügen Bitumenschindeln über eine hohe Altersbeständigkeit und sind UV- und witterungsbeständig und gelten als harte Bedachung. Bitumenschindeln bestehen aus einer Glasvlieseinlage mit 125 g, zwei Lagen Bitumen (auch als APP-modifizierte Schindel erhältlich)einer mit mineralsichen Granulat bestreute Oberfläche und Kieselsand als unterste Schicht. Alle Komponenten sind unverrottbar und kann deshalb auch in Gebieten mit aggressiver Witterung eingesetzt werden. Bitumenschindeln eignen sich je nach Form für eine Dachneigung von 15° bis 85°und werden als Doppeldeckung im Verband verlegt. Sie passen sich jedem Untergrund an und können auf alle nagelbaren und festen Dachunterlagen (Holz, Holzwerkstoffen, Leichtbeton, etc.) befestigt werden. Befestigung mit thermoadhäsive Klebestreifen und Flachkopfstifte. Umfangreiches Zubehör steht für die fachgerechte Dacheindeckung zur Verfügung.

Bitumenwellplatten werden auf Basis einer gewellten, asbestfreien Faserplatte in Verbindung mit Bitumen hergestellt. Bitumenwellplatten sind formstabil durch Kunstharz-Thermo-Verhärtung und farbbeständig durch Farbtränkung, hergestellt in 4 Farben: mattschwarz, -braun, -rot, -grün. Die hohe Lebensdauer der Bitumenwellplatten ist ein Resultat der thermoplastischen Verhärtung, Dieses Verfahren sichert optimale Formstabilität und Langlebigkeit. Trotz geringen Gewichts- und dementsprechend geringer Dachstuhlbelastung - können die Platten mit hoher Bruchfestigkeit aufwarten. Sie sind unterstützt durch die Elastizität des Materials - ein entscheidender Vorteil unter anderem bei der Anpassung an verformte Dachkonstruktionen. Elastizität und sichere Befestigung sind ebenfalls gefordert, wenn Sturm und Unwetter keine Spuren hinterlasen sollen. Korrosion und Rostfraß sind kein Thema. Ebenso wie das Abblättern der Farbe. Bitumenwellplatten-Dächer sind Kaltdachkonstruktionen und eignen sich für Dacheindeckungen von 7° bis 90°. Durch einfaches zuschneiden kann jede gewünschte Deckbreite erzielt werden. Die Eindeckung erfolgt auf Lattung. Zur Befestigung benötigt man Glockennägel mt Kunststoff-Kopf. Das Programm wird abgerundet durch ein praxisgerechtes, durchdachtes Sortiment an Zubehörteilen. Bitumenwellplatten kommen zur Anwendung bei Wohn-, Industrie- oder landwirtschaftlichen Gebäuden, bei Neueindeckung oder Sanierung.