Steildach - Metalleindeckung

metallBereits seit Jahrhunderten wird Metall im Hausbau eingesetzt und erfreut sich heute zunehmender Beliebtheit. Bedeutende Gebäude wie Kirchen und Dome wurden schon früher mit Metallen eingedeckt. Aus gutem Grund: Metallwerkstoffe halten besonders lange und das Material lässt zudem architektonische Formgebungen jeder Art zu. Der natürliche Baustoff ist traumhaft schön, beispielhaft ökologisch und bietet sicheren Schutz für viele Generationen. Dank der hervorragenden Verarbeitungseigenschaften und der Leistungsfähigkeit des Dachdeckerhandwerks lassen sich Ihre Ideen preiswert, sicher und vorallem werterhaltend realisieren. Dachdeckungen aus Metall sind zeitlos schön und haben eine Lebensdauer von mehreren Generationen. Ob klassisch elegant oder modern avangardistisch, Dächer aus Metall sind gestalterisch flexibel, zeitlos schön und fügen sich harmonisch in jedes architektonische Umfeld ein.

Die wichtigsten im Bauwesen verwendeten Metalle sind Kupfer, Titanzink, Aluminium, nichtrostender Stahl, verzinkter Stahl, Blei und zum Löten Zinn. Die unterschiedlichen Eigenschaften der einzelnen Metalle müssen bei der Be- und Verarbeitung beachtet werden. Dachdeckungen mit Metall werden schon seit langer Zeit und in verschiedenen Ausführungen hergestellt. Sie haben sich als sehr dauerhaft erwiesen. Durch die unterschiedlichen Blechverbindungen bei den einzelnen Deckarten ergeben sich Strukturen, die das Gebäudeäußere mitgestalten. Die Befestigungsmittel müssen mindestens korrosionsgeschützt sowie mit dem Deckwerkstoff und der Deckunterlage dauerhaft verträglich sein. Direkt der Witterung ausgesetzte Befestigungsmittel müssen korrosionsbeständig sein. Die Unterlage für Metalldeckungen muss eine glatte Oberfläche haben.

Folgende Deckungsarten kommen bei Metalldeckungen zur Anwendung:

  • Doppelstehfalzdeckung: Material Kupfer-, Zink- oder Aluminiumband
  • Leistenfalzdeckung: Material Kupfer-, Zink- oder Aluminiumband
  • Bleideckung
  • profilierte Tafeln: Material verzinkter Stahl, Zink, Aluminium z.B. Wellbleche, Stahldachpfannen, Trapezbleche
  • Rautendeckung: Material Zink, Aluminium - kleinere Metalltafeln in Quadrat oder Rauten-(Rhombus-)form z.B. Prefa-Dachschindel, -Dachplatte, -Falzschablone

Anwendung finden Metalle auch bei Anschlüssen (Wandanschluß, Kehlen, etc.), Mauerabdeckungen, Kaminverwahrungen, Gaubenverkleidungen und bei Dachrinnensystemen aus verzinktem Stahl, Zink, Kupfer oder Aluminium. Bei verzinktem Stahl und Aluminium bieten eine große Farbauswahl viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten des Daches und der Detailausbildung.

Die Befestigung erfolgt Mittels Haften/verzinkten Dachpappstiften, Nieten, Schrauben (auch selbstbohrend)mit Dichtungskappen und Kalotten, passend zur Metalleindeckung.