Steildach - Schiefer

Der als Dachschiefer verwendete Schiefer ist ein natürliches Sedimentgestein von feinkörnigem Gefüge, das sich in einer Ebene leicht in dünne Platten spalten lässt.        

schieferDie Hauptbestandteile des Dachschiefers sind Tonerde und Kieselsäure. Glatte Oberfläche, heller Klang und helle Reißlinie kennzeichnen einen guten Schiefer. In Deutschland wird der Schiefer hauptsächlich an der Mosel, in Westfalen, Hessen und Thüringen sowie in Frankreich, Spanien und England im Tagebau oder unter Tage im Stollenbau abgebaut.   Dachdeckungen aus Dachschiefer zählen zu den besonders regensicheren Deckungen. Der Dachschiefer findet wegen seiner Robustheit, Langlebigkeit, Wirtschaftlichkeit heute immer größeren Stellenwert bei Neubau und Sanierung. Eine große Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten und die natürliche Farbgebung - die Natur bietet auch Farbnuancen in grün und rot - des Dachschiefers verleihen jedem Gebäude eine besondere Ästhetik von bleibendem Wert. Anwendung des Dachschiefers finden wir wieder beim privaten Hausbau, als auch verstärkt bei öffentlichen und denkmalgeschützten Gebäuten. Mit Dachschiefer können anspruchsvolle Dacheindeckungen sicher eingedeckt werden.