Fassade - Metall

Die Fassade: Sie ist das Gesicht des Hauses und repräsentiert Ihren persönlichen Stil in ganz besonderer Weise. Gerade hier eröffnet der Einsatz zukunftweisender Werkstoffe Freiraum für gestalterischen Spielraum. Mit Fassaden aus z.B. Rheinzink entstehen Gebäude mit Charakter. Die Fassade wird zur Visitenkarte der Architektur. Fassaden aus Metall sind zeitlos schön, wartungsfrei und bieten Schutz für viele Jahrzehnte. Sie ermöglichen Lösungen für jeden Geschmack. Metallbekleidungen finden Anwendung im privaten Wohnungsbau, bei Industriebauten, bei öffentlichen Gebäuden und beim Denkmalschutz. Technisch-Wirtschaftliche Aspekte umfassen Gesichtspunkte wie Kosten, Lebensdauer, Wartungsfreiheit, Gewicht, Formbarkeit, UV-Beständigkeit, Witterungsbeständigkeit, Korrosionswiderstand, Sicherheit gegen Flugfeuer,Unbrennbarkeit, diese zeichnen viele Metallbekleidungen aus.

Zum Einsatz kommen Materialien aus Stahl verzinkt mit Farbbeschichtungen, Zink, Kupfer und Aluminium in vielen verschiedenen Formen (z.B. Trapez-, Wellprofil, Paneele, Sidings, Schindeln, Stehfalztechnik, etc.), als klein- oder großformatige Bekleidungen. Die Montage erfolgt auf Unterkonstruktionen aus Holz oder Metall mit und ohne Wärmedämmung als hinterlüftete Fassade. Zur Befestigung, verdeckt oder sichtbar, werden Haften, Schrauben und Nieten jeweils passend zum eingedeckten Material verwendet.